Sprungmarken

Karl-Berg-Musikschule der Stadt Trier

Kunst am Bau an der Musikschule
Das Hauptgebäude der Karl-Berg-Musikschule in der Paulinstraße. Foto: Guido Erbring

Herzlich willkommen in der Karl-Berg-Musikschule der Stadt Trier. Sie bietet Elementar-, Instrumental- und Gesangsunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es gehört zu den Aufgaben der Musikschule, Begabungen frühzeitig zu erkennen sowie individuell zu fördern und eine vorberufliche Fachausbildung zu ermöglichen. Der Unterricht an der städtischen Musikschule ist offen für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Bitte sprechen Sie uns bei dem Wunsch eines inklusiven Unterrichts an, eine entsprechende Beratung ist unerlässlich vor der Unterrichtsaufnahme.

Die Karl-Berg-Musikschule bildet zusammen mit der Volkshochschule und der Stadtbibliothek Palais Walderdorff das Bildungs- und Medienzentrum der Stadt Trier. Sie ist Mitglied des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) und richtet sich nach dessen Richtlinien und Rahmenlehrplänen.

Musikschule aktuell

Regionalwettbewerb Jugend musiziert Anfang Februar in Trier
Der Regionalentscheid für den Wettbewerb "Jugend musiziert 2020" findet am 1. und 2. Februar in der Karl-Berg-Musikschule statt.
mehr...

Konzerte im Advent
In der Vorweihnachtszeit geben verschiedene Ensembles der Karl-Berg-Musikschule traditionell mehrere Konzerte.
mehr...

Berührendes Gemeinschaftskonzert mit dem Demenzzentrum
Am 9. November luden die Karl-Berg-Musikschule und das Demenzzentrum Trier zu einem Gemeinschaftskonzert ein. Die Chorwerkstatt der Musikschule unter der Leitung von Monica Spross und Cornelia Grewelding präsentierte eine Auswahl aus ihrem facettenreichen Programm und schlug einen Bogen von „Lascia ch’io pianga“ von G.F. Händel bis zum „Moonriver“ von H. Mancini.

Der Chor des Demenzzentrums Trier unter der Leitung von Friederike Schwemmlein mit Unterstützung von Dieter Hahn an der Gitarre und Hans Adam am Akkordeon hielt sich an alte Schlager wie „Adelheid“ (…schenk mir einen Gartenzwerg!) oder „Für uns soll's rote Rosen regnen“ - ein Titel des alten Schlagers von Marlene Dietrich, der auch das Motto des Chores ist.

Zum Abschluss des Konzerts sangen die Chorwerkstatt der Musikschule und der Chor des Demenzzentrums gemeinsam das Lied We are the world.Interessante Kontraste wurden durch reine Instrumentalstücke gesetzt: Seoyoung Park (Querflöte) und Sina Olbrich (Violoncello), begleitet von Cornelia Grewelding am Klavier, präsentierten zwei Werke aus den Bagatellen Op. 47 von A. Dvorak. Katharina Wiesenfeldt (Blockflöte) und Seoyoung Park (Querflöte) begeisterten mit zwei Jazz-Stücken von L. Niehaus. Für die Einstudierung dieser Stücke verantwortlich zeichnete Kathrin Krannich.

Gegen Ende des Konzertes wurde das Publikum zum Mitsingen eines Liedes auf die Melodie von „Freude, schöner Götterfunken“ gebeten. Im Text geht es um die Freude am Leben. Textzeilen wie „Freue Dich an schönen Stunden und vergiss die laute Hast. Du kannst lieben, Du kannst träumen, jemand kann Dich gut versteh'n. Freu Dich über jede Stunde, denn das Leben ist so schön.“ rührten viele Sängerinnen und Sänger und auch das Publikum sehr an.

Noch emotionaler wurde es dann, als die Chorwerkstatt und der Chor des Demenzzentrums gemeinsam das Lied „We are the world“ anstimmten. Die vorher von Dieter Hahn vorgetragene deutsche Übersetzung des Textes verdeutlichte, worum es in diesem Lied geht. Hier konnte jeder mitmachen durch Mitsingen, den Einsatz von Rhythmusinstrumenten oder durch das Schwingen von bunten Chiffontüchern. So ergab sich zum Abschluss ein schönes gemeinsames Erlebnis, das ein Ziel des Konzertes – die Einbindung von Menschen mit Demenz in das kulturelle Leben – sehr schön darstellt. In diesem Sinne muss auch Pia Langer, der Leiterin der Karl-Berg-Musikschule und Angela Tonner als Verantwortliche für das Demenzzentrum sehr für ihr Engagement gedankt werden. Im Anschluss konnten alle Beteiligten und das Publikum bei kleinen Knabbereien und Getränken noch eine Zeitlang zusammenstehen und den Nachklang dieses gelungenen und verbindenden Konzertes genießen.

 
 
Bildergalerie
  • Erste Schritte im Geigenunterricht

Ansprechpartner

Institution: Karl-Berg-Musikschule der Stadt Trier

Unterrichtsort:
Paulinstraße 42b/c, 54292 Trier

Geschäftsstelle:
Domfreihof 1b, Palais Walderdorff, 54290 Trier

Kontakt

Kontaktformular